Dammer Schützenverein > Über Uns > Gastfreundschaften

Gastfreundschaften

Zu den Nachbarvereinen im Stadtgebiet Damme haben sich in den vergangenen Jahren sehr gute und besondere Freundschaften entwickelt.

Einen besonderen Stellenwert hat jedoch die Gastfreundschaft zum Schützenverein Glückauf.

Bei Wiedergründung des Schützenvereins 1961 gehörte der Ortsteil Glückauf noch zum Schützenregiment Damme.
Als 4. Kompanie stellte die Glückauf in den Jahren 1964 mit Walter Goda und 1967 mit Franz Stadthalter den Dammer Schützenkönig. 1970 erklärte die Kompanie jedoch den Austritt aus dem Schützenverein Damme und gründete den eigenen "Schützenverein Glückauf".


Beim ersten Schützenfest 1971Von links: Kommandeur Paul Wöhrmann, Fritz Enneking, Hans Mähler, Heinrich Grafemeyer, Erich Regener, Franz Tepe, Heinrich Lüdecke-Dalinghaus, Heinrich Krebeck, Hans Lurmann, Günter Dorfmüller, Hans Küdde, Franz Rohe, Franz Kaul, Kaspar Börger, J. Imsieke war der Schützenverein Damme noch mit einer starken Abordnung vertreten. Später reduzierte sich dies auf gegenseitige Besuche der Präsidenten beim Schützenfest. Aber auch abseits des Schützenplatzes begegneten sich die Präsidenten Fritz Enneking und August Holtmann regelmäßig auf dem Postamt in Damme. Dort war es dann auch im Frühjahr 1993, wo man über die beiden Schützenvereine ins Gespräch kam. Beide Präsidenten waren sich einig, dass man die Kontakte der Vereine untereinander verbessern müsse. Es wurden verabredet, dass fortan der Schützenverein Glückauf als Gastkompanie am Schützenfest in Damme teilnimmt. Gleichzeit verstärkt der Schützenverein Damme den Ausmarsch in der Glückauf. Am 13.06.93 nahm der Schützenverein Damme dann erstmals am Ausmarsch in der Glückauf teil. 6 Wochen später, am 25.07.93 erfolgte der Gegenbesuch des Schützenvereins Glückauf beim Ausmarsch in Damme. Seitdem gehören diese Veranstaltungen zum festen Terminkalender der beiden Schützenvereine.